ZZ Top setzt die laufende Tour nach dem Tod von Bassist Dusty Hill fort

ZZ Top hat bestätigt, dass die Band ihre geplante Tour ohne den Bassisten Dusty Hill fortsetzen wird, der diese Woche im Alter von 72 Jahren verstorben ist.

Die Fernseh- und Radiopersönlichkeit Eddie Trunk  berichtete am Mittwoch – nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung von Hills Tod –, dass er eine SMS von Top-Gitarrist Billy F. Gibbons erhalten habe. In der Nachricht erklärte Gibbons, dass die Band auf Wunsch von Hill ihre geplante Nordamerika-Tour 2021–2022 fortsetzen wird.

Vor Hills Tod – dessen Ursache nicht bekannt gegeben wurde – hatte ZZ Top bereits einen Stellvertreter für Hill auf der Tour eingesetzt, die Anfang dieses Monats begann. Die Band berichtete letzte Woche, dass Hill sich für eine Reihe von Shows verbeugen würde, als er eine Hüftverletzung ansprach. ZZ Top brachte seine Gitarrentechnik von zwei Jahrzehnten, Elwood Francis, ein, um Hill bei den ersten Shows zu ersetzen. Die Band hat Hills dauerhaften Ersatz für die Tour nicht offiziell angekündigt. Besuchen Sie die Website der Band für eine vollständige Liste der Tourdaten und alle Personalaktualisierungen.

[H/T Brooklyn Vegan]

Johnny Cash verbindet sich mit der Gegenkultur in der Owsley Stanley-Aufnahme von „Ira Hayes“

Johnny Cash führt eine historisch zyklische Version von "The Ballade Ira Hayes"...

Flamingose ​​veröffentlicht lang erwartetes Debüt-Studio-Album, „Daymaker“

Immer steigender elektro-Funk-Produzent Flamingose ​​ hat sein höchst erwartetes Debüt-Studio-Album veröffentlicht, daymaker...