Billy Strings tritt der Allman Betts Band bei „Midnight Rider“ in Hoxeyville bei

Beim Hoxeyville Music Festival am vergangenen Wochenende kamen die Headliner The Allman Betts Band willkommen Billy Strings auf die Bühne, um „Midnight Rider“ aufzunehmen. Die Interpretation des The Allman Brothers Band Klassikers sah Strings unter Verwendung von Devon Allmans 1957er Les Paul Junior.

Strings, die gegen Mitte des Samstagssets aus den Nachkommen der Southern Rock-Königsklasse hervorgegangen sind, stärkten den Gitarrenkern der Band um Allman, Duane Betts und Johnny Stachela weiter. Nach seinem Headliner-Slot am Freitagabend bot das Sit-In am Samstag Strings die Gelegenheit, seine zunehmend eingesetzten E-Gitarren-Fähigkeiten beim ABB-Klassiker zu zeigen.

Siehe auch: Devon Allman „Let The Music Lead The Way“ auf dem neuen Allman Betts Band-Album [Interview/Stream]

Anstatt die Sippe von Dickey Betts in einem komödiantischen Gitarrenduell aufzunehmen, schlossen sich die beiden Axtkämpfer stattdessen in einem Chor aus Blues-inspirierten Licks zusammen. Zusammen bildeten die beiden eine gemeinsame Symphonie, die es jedem Gitarristen ermöglichte, für einige auffällige Soli einen Schritt nach vorne zu treten, wobei Betts punktuell sichtlich beeindruckt von den Rock-Chops des Bluegrass-Pickers war.

Sehen Sie, wie Billy Strings am Samstag mit der Allman Betts Band bei „Midnight Rider“ in Hoxeyville sitzt.

The Allman Betts Band mit Billy Strings – „Midnight Rider“ (The Allman Brothers Band) – Wellston, MI – 14.08.21

[Video: Ohio gewachsen]

Rolling-Stones-Schlagzeuger Charlie Watts stirbt im Alter von 80 Jahren

Charlie Watts, der Gründungsschlagzeuger der The Rolling Stones, der mehr als ein halbes Jahrhundert...

Erinnern Sie sich an das „Nevermind“-Cover von The Baby From Nirvana. Er ist 22. Fühlen Sie sich schon alt?

Nun, wenn es ein gutes Gefühl war, heute ohne schmerzende Gelenke aufzuwachen, musste...

Überall hingehen, alles fühlen: Goose veranstaltet Fred The Festival auf der LOCKN’ Farm

LOCKN' sah dieses Jahr etwas anders aus, da die Welt so war, wie sie...